Über den Autor

Avatar

Harald

Harald - Der UR-Pepperweltler. Ohne ihn gäbe es PEPPERWORLD nicht und der Rest der Bande wäre vielleicht arbeitslos. Ungeschlagen in Chili-Leidenschaft und Chili-Wissen. Agiert weiterhin als unser Joker aus dem Chili-Wunderland Italien.

Das könnte dich auch interessieren

12 Comments

  1. 1
    Avatar

    Ana

    Das ist die am Besten aufgefuehrte Rezept-Seite fuer das Einlegen von Chillies! Ich GRATULIERE fuer die hervorragende Arbeit! Ich wohne in einem Land in dem man vieles selbst herstellen muss wenn man es essen moechte da der Import von Waren nicht mehr moeglich ist!!!

    Antworten
  2. 2
    Avatar

    hahaaa

    Ana, Sie wohnen wohl im Pfefferland?!

    Antworten
  3. 3
    Avatar

    jens

    Welch qualifizierte Bemerkung….tztztz

    Finde den Artikel auch sehr informativ , danke dafür

    Antworten
  4. 4
    Avatar

    Ali

    Danke für das detaillierte Rezept. Vor Allem die Tips sind Gold wert und laden dazu ein, verschiedenes auszuprobieren! Die Tips um die Konsistenz werde ich in Zukunft ausprobieren. Habe die Chili’s kurz im Essig mitgekocht, so dass sie noch bissfest waren. Ist das erste mal, dass ich etwas einlege und kann es jetzt schon nicht abwarten, in einigen Wochen zu naschen!

    Antworten
  5. 5
    Avatar

    LuMa

    Hallo,
    Kann ich eigentlich bereits in Weinbandessig eingelegte Piri Chilis verwenden und diese in Öl ein legen zusammen mit Knoblauch?
    Hoffentlich kann mir das jemand beantworten. Wollte gern so hergestelltes Öl verschenken.

    Antworten
    1. 5.1
      Avatar

      Marion

      Hallo Melanie, kann man machen – das Einlegen der Piri in Essig hilft der Konservierung auch später im Öl. Allerdings erhalten die Piris dann eben einen intensiveren Essig-Beigeschmack den man mögen muss und der evtl. nicht zu allen Speisen zu dem man das Öl reicht passt. Bitte denke daran, frische Zutaten müssen immer richtig aufbereitet werden (!) zB. in Essigwasser blanchieren, damit keine Erreger mit ins Öl kommen.

      Antworten
  6. 6
    Avatar

    Constantin Warschak

    Hallo. Kann man die Chili-Schoten eigentlich in Ziegenkäse oder ähnliches einlegen, sodass das Aroma im Käse ist?

    Antworten
    1. 6.1
      Avatar

      Content Support

      Hallo Constantin, man kann den Ziegenkäse mit den Chilis in Öl einlegen. Mit etwas Knoblauch und Salz und je nach Geschmack Oliven, schmeckt das herrlich! Besonders wenn die Chilis geräuchert sind, zieht er Geschmack intensiv in den Käse ein. Ohhhh, bei dem Gedanken bekomme ich aber Hunger :-)….

      Antworten
  7. 7
    Avatar

    Frank

    Erstmal danke für die klasse Seite. Habe eine Menge Ideen bekommen, wie ich meine Chilis haltbar machen kann.

    Eine Frage habe ich aber noch:

    Oben ist von eingelegten Chilis die mit Feta gefüllt sind die Rede. Mir ist nicht ganz klar, ob die Chilis mit Feta gefüllt und dann eingelegt werden, oder ob man die Chilis erst einlegt und dann vor dem Servieren mit Feta füllt.
    Wäre klasse, wenn mir jemand sagen könnte, wie das gemeint ist.

    Danke

    Antworten
    1. 7.1
      Avatar

      Birte

      Frank, du kannst den Käse mit den Chilis zusammen einlegen! Das schmeckt hervorragend! 😉

      Antworten
  8. 8
    Avatar

    Lene

    Hallo , meine Methode ist uralt aber flexibel
    Ich trockne die Schoten im Dörrapperat und mahle nach Bedarf .
    Auch super : getrocknete Schoten in reichlich Olivenöl erwärmen , Rauchsalz dazu und in Flaschen/Gläser füllen…

    Antworten
  9. 9
    Avatar

    Ulli

    Chilliöl mache ich oft selbst. Einfach Cillis in reichlich Öl einlegen und dann das Glas in der Mikrowelle erhitzen. bis das Öl kocht. Danach sind alle Bakterien hinüber und das Öl bekommt besonders viel Geschmack ab.

    Es sollte nur wenig Luft im Glas verbleiben, also wirklich viel Öl oder kleines Glas verwenden!

    Nach dem Kochen möglichst gleich luftdicht (Schraubglas) verschließen und auf den Deckel stellen.

    Wenn man dann etwas entnommen hat, im Kühlschrank aufbewahren. Hält meist bis zu 4 Jahre (meine Erfahrungswerte) – aber so lange hält ein Glas bei mir eh nie 😉

    Laßt es Euch schmecken, Gruß Ulli

    Antworten

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2015 © Pepperworld