Über den Autor

Profilbild von Alexander

Alexander

Alexander alias RocotoHombre ist gelernter Gärtner und großer Chilienthusiast, der neben der Aufzucht und Verarbeitung von Chilis auch gerne über wissenschaftliche und historische Hintergründe von Capsicum recherchiert. Rocotos sind seine Lieblinge.

Dies könnte dich auch interessieren

11 Kommentare

  1. 1

    Basti

    Schöner Test! Die Anzucht unter LEDs mit einem deutlich höheren Rot Anteil im Vergleich zu „normalem“ warm weißen Licht wäre mmn. noch spannend zu untersuchen. Durch die idealere Absorbtion von Licht längerer Wellenlängen (also rot) im Vergleich zu Licht mit kürzerer Wellenlänge (blau) kann hier möglicherweise noch ein Vorteil entstehen.

    Antworten
    1. 1.1
      Profilbild von Alexander

      Alexander

      Das wäre auch ein möglicher Test. Hier ging es speziell um die weißen LEDs, weil diese günstig und gut verfügbar sind. Demnächst stelle ich hier auch eine LED Lampe vor die mit einzelnen Farben arbeitet und dabei mehr Rot hat. Da wird es vielleicht auch ein Vergleich geben. Gruss Alexander

      Antworten
      1. 1.1.1

        Helmut

        Hi Alexander,
        magst du mir die Bezugsquelle deiner Led´s verraten? Ich hatte vor zwei Jahren 2 Led´s die mit 230 V liefen, angeblich auch neutral Weiß (sollten 4500 Kelvin haben) die haben mir im Winter in einer Woche meine Paprika verbrannt, der Lorbeerbaum stand neben an und hatte auch verbrannte Blätter. Diese Lampen setze ich nicht mehr ein und werde künftig auch täglich nach den Pflanzen im Keller schaun. Es ist schön wenn jemand seine guten Erfahrungen weitergeben mag, dann brauchen wir Anderen nicht soviel suchen und experimentieren. Grüße Helmut

        Antworten
        1. 1.1.1.1
          Profilbild von Alexander

          Alexander

          Hallo Helmut,

          Die LEDs stammen von https://www.led-tech.de/
          Der Aufbau mit den Blau war aber aber eine Sonderanfertigung für unseren Verusch.

          Gruss

          Alexander

          Antworten
  2. 2

    Fabian

    Hallo
    Ich habe eine Frage
    könnte die Pflanze unter diesen LED Lampen auch Früchte bilden
    (super Beitrag ! )

    Antworten
    1. 2.1
      Profilbild von Alexander

      Alexander

      Freut mich das der Beitrag gefällt !
      Ja Früchte können ansetzen. Es muss halt beachtet werden das wenn die Pflanzen größer werden es mehr Lichtleistung bedarf um auch die unteren Blätter zu erreichen. Gruss Alexander

      Antworten
      1. 2.1.1

        Harald Zoschke

        Wichtig ist natürlich auch die Temperatur. Damit sich Früchte bilden, muss sie während der Blütezeit/Bestäubung mindestens 19 °C betragen.

        Antworten
  3. 3

    tobias harkamp

    hi

    sehr interessant alles.
    bin ziehmlich neu im chili anbau.
    hab über den sommer draussen habaneros angebaut.
    sind an einem speziellen platz sehr gut gewachsen doch alle früchte sind noch nicht reif.
    da es jetzt kühl wird habe ich sie vor meine balkontür gestellt wo gutest tageslicht reinkommt.

    aber welche led lampe sollte ich nehmen zur weiteren aufzucht im indoorbereich ?(hersteller)

    glg tobias 😉

    Antworten
  4. 4

    Borsti

    Wirklich ein sehr spannender Test. Habt ihr auch schon überlegt einmal ein LED-Pnael dafür zu nutzen? Kann ich mir gerade in einem Gewächshaus extrem gut vorstellen.

    Ein weiterer Test in Bezug auf die ideale Farbtemperatur empfinde ich nun spannend. Oder gibt es den schon aber ich habe ihn nicht auf der Seite gefunden?

    Was meine ich? Neutralweiß wird von 3250K bis 5250K definiert. Ich könnte mir nun also vorstellen, dass 5.000 (näher am Tageslicht) ist, als 3.500 (eher warmweiß).

    Bedeuten eure Ergebnisse eigentlich im Umkehrschluss, dass Tageslicht nicht so ideal ist? Oder sind die Lampen dann schlicht teurer. Sowohl in der Anschaffung, als auch im Betrieb?

    LG Borsti

    Antworten
  5. 5

    Borsti

    Was mir noch im Bezug auf Farbtemperatur eingefallen ist. Ab etwa 5.400K beginnt ja das Tageslichtweiß. In einigen Listen wird dann der Bereich bis 8.000K abgedeckt.

    (Recht schöne Skala und Tabelle: http://www.ledmarkt24.de/Was-ist-die-Farbtemperatur )

    Was nun ideal ist, weiß ich natürlich nicht. Ich habe Fotolicht, dass hat 6.000K. Aber dieses würde ich ungern jeden Tag brennen lassen – verbraucht recht viel Energie.

    Auch das wäre sicherlich einen Test wert.

    Euer Borsti

    Antworten
  6. 6

    Michael

    Versucht es mal mit der folgenden Mischung von LEDs.

    26 % blau (450 nm)
    24 % grün (500 -600 nm)
    50 % rot (668 nm)

    Die Angaben der Wellenlängen sind als Näherungswerte anzusehen zumal die Halbwertsbreiten der LEDs so bei 30 nm liegen. Der Grünanteil sollte nicht erhöht werden, da ein zu hoher Grünanteil das Pflanzenwachstum sogar behindern kann. Soweit meine bisherige Auswertung der wissenschaftlichen Fachliteratur zu diesem Thema. Die Angaben stammen von Untersuchungen zu Salatpflanzen, aber so unterschiedlich dürfte das phytochrome System von Chillipflanzen auch nicht sein.

    Leider konnte ich dieses Wissen bisher nicht selber umsetzen, da es den einzigen Grow-Shop in der Gegend, der LED-Arrays führte nicht mehr gibt. Er wurde von einer Gartenmarktkette übernommen….. Nun stehe ich ohne LED-Quelle da.

    Sollte ich noch speziel etwas zu Chillipflanzen finden, melde ich mich.

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

2015 © Pepperworld