Shatah (Jordanische Harissa-Sauce)
Diese Art feurig-würziger Sauce stammt ursprünglich wahrscheinlich aus Tunesien, aber man findet sie unter verschiedenen Namen überall in Nordafrika, und sogar im Nahen Osten. Sie dient zum Würzen von Couscous und Gegrilltem wie Bruschetten, aber auch als Dressing für Salate. Mit einem dünnen Film aus Olivenöl bedeckt hält sich diese Soße im Kühlschrank bis zu mehreren Monaten.
Zutaten
  • 10 Chili(getrocknete rote Chilis nach deiner Wahl)
  • Wasser
  • 2EL Olivenöl
  • 5 Knoblauchzehe(n)
  • 1TL Kreuzkümmel
  • 1TL Zimt
  • 1TL Koriander Saat
  • 1TL Kümmel
Zubereitung
  1. Die Chilis 30 Minuten in Wasser einweichen. Kreuzkümmel, Zimt, Koriander Saat und Kümmel in einer Gewürzmühle oder Mörser zerkleinern.
  2. Alle Zutaten in einen Zerkleinerer geben und zu einer Paste verarbeiten. Ev. noch etwas Wasser hinzugeben bis die Paste die Konsistenz von Tomatenmark erreicht.
  3. Alles in ein steriles Glas geben. Mit Olivenöl auffüllen, so das keine Luft an die Shatah gelangt. Das Glas in den Kühlschrank stellen, der Inhalt hält sich so 1 – 2 Monate. Bei Entnahme der Paste ev. etwas Olivenöl nachgießen, damit immer alles bedeckt bleibt.