Karibischer Pulled Pork Burger im Backofen
Zutaten
Zutaten
  • 1,5kg Schweinenacken
  • 150ml Apfelsaft
  • 2EL brauner Zucker
  • 100ml Gemüsebrühedoppelt konzentriert (viel Brühe Pulver, wenig Wasser)
  • 4 Burgerbrötchen
Zutaten für die Gewürzmischung
  • 2EL brauner Zucker
  • 3EL West of Texas® Smoky BBQ Rub & Spice
Belag für das Burger Brötchen
  • Barrel 51 Caribbean Gold Apricot Ginger Glaze
  • Mixed Pickles
  • Gemüsezwiebel in Ringe geschnitten
  • Blattsalat
Zubereitung
Am Vortag
  1. West of Texas® Smoky BBQ Rub & Spice mit dem Zucker mischen. Mit dieser Mischung das Fleisch gut einreiben, dann in einen Gefrierbeutel geben, alle Luft herausdrücken und für 24 Stunden in den Kühlschrank geben.
Am Tag der Zubereitung
  1. Das Fleisch 1-2 Stunden vor der Verarbeitung aus dem Kühlschrank nehmen, damit es die Zimmertemperatur annimmt. Den Backofen auf ca. 120° Ober/Unterhitze vorheizen. Den Fruchtsaft, Zucker und die konzentrierte Brühe mischen und in eine feuerfeste Schale füllen. Das Fleisch aus der Verpackung nehmen, den Fleischsaft mit in die Schale geben. Wenn man eine Fleischspritze besitzt, kann man das Fleisch noch mit dem Saft-/Brühe-Gemisch impfen. Dann ein Bratenthermometer mittig ins Fleisch stecken und das Ganze in den Backofen geben. Das Fleisch auf einen Grillrost, die Schale mit der Mischung darunter.
  2. Nach ca. 3-4 Stunden hat das Fleisch eine Kerntemperatur von ca. 70° erreicht und sollte ab jetzt ca. alle 30 Minuten mit der Flüssigkeit begossen werden. Ist nicht mehr genug in der Schale, einfach mit Wasser, Saft oder Brühe auffüllen. Nach ca. 6 Stunden ist die Kerntemperatur von 90 – 95° erreicht. Jetzt wird das Fleisch herausgeholt, in Alufolie eingewickelt und in eine Thermobox gegeben. Sollte man die nicht zur Hand haben, einfach in Alufolie und in mehrere Handtücher einwickeln und das ganze unter eine Bettdecke geben.
  3. Hier ruht das Fleisch dann 60 Minuten.
  4. Nach der Ruhezeit wird das Fleisch mit 2 Gabeln auseinander gepflückt, das Fett entfernt, bis man nur zerfaserte Fleischstücke übrig behält. Diese kann man im Backofen in einer mit Alufolie bedeckten Schüssel bei 50° bis zum Verzehr warmhalten.
  5. Will man den Burger servieren, braucht man Burger Brötchen und Beilage nach Wahl. Als Sauce eignen sich BBQ-Sauce für den rauchigen Burger oder Barrel 51 Caribbean Gold Apricot Ginger Glaze, wenn man einen fruchtigen einzigartigen Burger servieren möchte.
  6. Als Beilage eignen sich Salat, Zwiebeln, Gurken oder Mixed Pickles.