KillerBee Pulled Pork
Zutaten
  • 2kg Schweinenacken(gut durchwachsen bspw. vom Stauferico-Schwein von www.yourbeef.de)
  • 1Glas Killer Bee Chipotle Honey Mustard Classic
Krautsalat
  • 800g Spitzkohl
  • Zucker
  • Pfeffer
  • 6EL weißer Balsamico-Essig
  • Salz
  • 4EL Olivenöl
  • 2 Äpfel (bspw. Rubinette oder Rubinola; bitte jedoch nicht die geschmacklosen charakterlosen Äpfel aus dem Supermarkt)
  • 14TL Ancho Chiligeräuchert
  • 12TL Guajillo Chili getrocknetgetrocknet
  • 4TL Koriandersaat
  • 4TL Pfeffer schwarz
  • 1TL Kreuzkümmel
  • 4TL Oregano
  • 3TL brauner Zucker
  • 2TL Salz
  • 2TL Knoblauchpulver
Für den Smoker
  • 1Packung Axtschlag Woodchips
Zubereitung
The Day before…
  1. Schweinenacken großzügig mit dem Killer Bee Honey Mustard Classic einreiben. Dies dient zu einen zur besseren Haftung des Rubs, zum anderen gibt der Killer Bee Honey Mustard einen leckeren feinen Geschmack an Pulled Pork ab.
  2. Schweinenacken mit dem Rub einreiben und abgedeckt über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen.
  3. – Krautsalat vorbereiten: Spitzkohl putzen, vierteln und den Strunk entfernen. Spitzkohl in feine Streifen schneiden. In einer Schüssel mit 2 TL Salz, etwas Zucker und Pfeffer bestreuen und mit den Händen gut durchkneten. Essig und Öl zugeben. Äpfel in sehr feine kleine Streifen schneiden und unter den Kohl mischen. An dieser Stelle sei gesagt. Diese Art von Krautsalat nach „Hausfrauen-Art“ schmeckt mir um Längen besser als dieser US-Style Mayo-verseuchte ColeSlaw ala KFC. 😉 Und ja, Krautsalat schmeckt definitiv doppelt so gut wenn er über Nacht im Kühlschrank durchziehen konnte.
On the next Day…
  1. Schweinenacken 2h vor Beginn aus dem Kühlschrank nehmen.
  2. Inzwischen den Grill / Smoker auf ca. 110-120 Grad für indirekte Hitze einregeln. Apple Wood-Chips wässern / Chunks trocken verwenden.
  3. Pulled Pork mit einem BBQ-Thermometer verkabeln und low&slow auf die gewünschten 92 Grad Kerntemperatur unter anfänglicher Zugabe von den Wood-Chips smoken
  4. Danach das fertige Pulled Pork in Alufolie einwickeln und noch eine 1 Stunde ruhen lassen.
  5. Anschließend mit 2 Gabeln bestückt das Pulled Pork pullen.
  6. Nun genießt man das Pulled Pork in einem guten Körnerbrötchen mit dem Krautsalat und der BBQ-Sauce nach Wahl
Rezept-Hinweise

Deine ultimative Shoppingliste: